PFLEGETIPPS FÜR GELNÄGEL

 

 

- Beachten Sie immer, dass die Gel Fingernägel alltagstauglich sind. Sie sollten sie im Alltag nicht behindern.

 

- Der Kontakt mit scharfen Chemikalien sollte gering gehalten werden, da diese die Substanz stark angreifen.

 

-  Um Entzündungen und Verletzungen zu vermeiden, sollte die Nagelhaut nie beschnitten, sondern nur zurückgeschoben werden.

 

- Künstliche Fingernägel dürfen nie mit einer Schere oder Metallfeile bearbeitet werden. Nagelscheren und auch Klipper (werden häufiger von Männern benutzt) sind nicht für die Nägel einer Frau geeignet. Am besten benutzt man eine Kristallpfeile, denn die feinen Kristalle reinigen den Nagel und versiegeln auch die Nagelspitzen.

 

-  Das regelmäßige Auffüllen der Gel Fingernägel garantiert eine optimale Haltbarkeit. In der Regel sollte man die Gel Fingernägel etwa alle 3 - 4 Wochen auffüllen lassen. Dies ist aber von Frau zu Frau verschieden, da das Nagelwachstum bei der Einen schneller verläuft und bei der Anderen etwas langsamer. Wer künstliche Fingernägel nicht regelmäßig auffüllen läßt, riskiert eine ernsthafte Verletzung des Nagelbettes.

 

-  Nach dem Händewaschen sollte man sich immer eincremen. Am besten benutzt man noch Nagelhärter, damit die künstlichen Fingernägel vor einem Aufquellen durch das Wasser geschützt werden.

 

-  Zum Entfernen von Nagellack sollte man möglichst acetonfreien Nagellackentferner benutzen, da der acetonhaltige Nagellackentferner die künstlichen Fingernägel (also das Gel) angreift und den Naturnagel austrocknet.

 

-  Die Gel Fingernägel sollten möglichst nicht in der Sonne oder nach dem baden bzw. duschen lackiert werden, da es sonst zu unschönen Bläschenbildungen kommt.

 

-  Da Naturnägeln Mineralien und Vitamiene hauptsächlich über die Haut des Nagels aufnehmen, ist darauf zu achten, daß der Nagelhaut diese in Form von Nagelöl zuzuführen sind.